• Smart City: Teamplay & Zusammenarbeit aller notwendig

    Smart City: Teamplay & Zusammenarbeit aller notwendig

    Im Zuge der Digitalisierung erschließen sich uns völlig neue und innovative Möglichkeiten in annähernd allen Bereichen des täglichen Lebens.
  • Smart City: Digitale Infrastruktur als Voraussetzung

    Der Ausbau der Infrastruktur und damit Zugang zu leistungsfähigem Internet ist eine grundlegende Voraussetzung zur erfolgreichen Digitalisierung der Gesellschaft.
  • Smart City: Datenverwaltung und Datennutzung

    Smart City: Datenverwaltung und Datennutzung

    Das Thema IoT definiert sich durch die kleinteilige Kommunikation einer großen Anzahl von Geräten. Dabei wird im Zweifel eine Unmenge an Daten und Informationen erzeugt.
  • Smart Parking: per Sensor zum freien Parkplatz

    Smart Parking: per Sensor zum freien Parkplatz

    Ein Großteil des gesamten Autoverkehrs in Städten ist sogenannter Suchverkehr. Autofahrer müssen nach Parkplätzen suchen, da es keine Lösung gibt, um zu erkennen, wo sich ein freier Parkplatz befindet. Die daraus entstehende Luftbelastung kann durch ein intelligentes Parkleitsystem auf Basis von LoRaWAN-Sensoren signifikant verringert werden.
Jun 25
2019

Digitale Transformation ist an Technologie und eine flächendeckende digitale Infrastruktur gebunden. Während dem Nutzer häufig die notwendigen Geräte zur Verfügung stehen, ist ein ausreichendes mobiles Datenvolumen nicht immer verfügbar. Zum einen ist dies durch den schleppenden LTE-Netzausbau in Deutschland bedingt, zum anderen spielen auch sozioökonomische Gründe eine Rolle - nicht jeder Bürger kann sich einen Mobilfunkvertrag mit entsprechenden Optionen leisten.

Digitale Kluft - auch 2019 noch relevant

Mit dem freien und öffentlichen #SH_WLAN wird aktiv der digitalen Kluft entgegengewirkt. Die ADDIX Internet Services GmbH ist technischer Betreiber des größten öffentlichen WLANs in Norddeutschlands. Das freie #SH_WLAN ist mit mittlerweile 2500 Access Points und 700 Standorten ein fester Bestandteil des echten Nordens. Mit wöchentlich über 120.000 aktiven Nutzern begleitet es den Alltag vieler Menschen und ermöglicht Ihnen ein mobiles und digitales Leben.

Durch den Zugang zu modernen Kommunikationstechnologien werden die sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungschancen des einzelnen Bürgers verbessert – davon profitieren besonders benachteiligte Bürger. Ein flächendeckendes #SH_WLAN bietet allen Bürgern die Möglichkeit zur Partizipation und Interaktion im gesellschaftlichen und auch politischen Kontext. In der unmittelbaren Umgebung der Access Points können ortsrelevante Informationen oder Umfragen erstellt werden und der Bürger zur Beteiligung am politischen und gesellschaftlichen Leben animiert werden. Ein smarter Weg zum engagierten Bürger und direkter Kanal zu Politik und Verwaltung. Politik, Verwaltung und Gesellschaft profitieren.

Dieses Engagement ermöglicht der Politik einen Einblick in die Bedürfnisse und Interessen der Bürger: was beschäftigt sie? Wie ist das Bild der Stadt in den Köpfen der Menschen? Was sind ihre Bedürfnisse und Wünsche? Mit der digitalen Infrastruktur des #SH_WLANs können Wege und Angebote geschaffen werden, die eine engere und direkte Kommunikation und Information ermöglichen. Ein smarter Weg für zukünftige Planung und die Festlegung von gesellschaftlichen Zielen – in dynamischer Zusammenarbeit mit engagierten Bürgern auf Grundlage der digitalen Transformation.

Neben konkreten Themen ermöglicht eine freie und offene digitale Infrastruktur auch die Kommunikation innerhalb der Gesellschaft. Diese bieten dem Stadtmarketing wiederum Potenzial zur öffentlichen Kommunikation: Fotos und Beiträge sowie persönliche Momente und kleine Geschichten werden auf sozialen Plattformen geteilt - diese Erlebnisse von Bürgern, Touristen und Gästen bieten virales Potenzial. Mit dem #SH_WLAN können diese Beiträge sorgenlos erstellt und geteilt werden. Sie können zur Stärkung der eigenen regionalen Marke und Nutzung in der öffentlichen Kommunikation verwendet werden. Besonders touristisch geprägte Regionen können davon direkt profitieren.

Ohne zeitliche Beschränkung, ohne Datenlimit und ohne die Notwendigkeit eines Accounts ist die Nutzung bewusst freundlich und einfach gestaltet. Digitale Hürden werden überwunden und die digitale Kluft geschlossen. Insbesondere sozioökonomisch benachteiligten Menschen kann dadurch der Zugang zu digitalen Angeboten ermöglicht werden und die Entwicklung der Gesellschaftlich nachhaltig verbessert werden. Diese Bestrebung der Politik zeichnet sich auch im sogenannten E-Government-Gesetz ab, dass eine flächendeckende Digitalisierung der Verwaltung Deutschlands bis 2022 anstrebt.

Access ermöglichen: Glasfaser + Richtfunk

Ein öffentliches WLAN ist dabei jedoch immer auf bestehende Infrastruktur und Zugang zu schnellem Internet angewiesen. Das Rückgrat muss in Zukunft ein Glasfaseranschluss direkt am Access Point bilden. Damit kann die derzeitige Technik optimal genutzt werden und bietet genug Potenzial für zukünftige Anwendungs-Szenarien und WLAN-Standards.

Mit dem neuen WiFi 6 (802.11ax) vervierfacht sich zum Beispiel die Bandbreite als auch die Anzahl der gleichzeitig angemeldeten Geräte im Vergleich zum WiFi 5 (802.11 ac), bei gleichbleibender Verwendung der Frequenzbereiche von 2,4GHz und 5GHz.

Dies wird durch die Verbesserung der MIMO-Funktion (Multiple Input, Multiple Output; verbesserte Verwendung von mehreren Antennen am Router) erreicht. Sie wird um das Orthogonales Frequenzmultiplexverfahren (OFDM) ergänzt. OFDM reduziert bei vielen zeitgleichen Netzwerkzugriffen durch feinere Signalaufteilung Verzögerungen bei der Übertragung. Obwohl WiFi 6 „nur“ eine ca. 37 Prozent höhere Datenübertragung als Wi-Fi 5 erreicht, steigt der Durchsatz dank OFDM um das Vierfache. Praktisch bedeutet das eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 11 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s). WiFi 5 ermöglicht maximal 1,3 Gbit/s.

Damit steigt nicht nur die Übertragungsgeschwindigkeit mit dem neuen WLAN-Standard, sondern vor allem wird die Verbindung in stark frequentierten Netzwerken – wie einem öffentlichen WLAN - erheblich stabiler. In ländlichen Bereichen, in denen der Einsatz von Glasfaser nicht wirtschaftlich ist, kann mit einer Richtfunkstrecke der Zugang zur notwendigen Bandbreite geschaffen werden. Per Antenne kann das Signal verlustfrei über mehrere Kilometer übertragen werden. Vor Ort wird das Signal dann über Glasfaser, Kupfer oder WLAN weiter verteilt.

In Zukunft ist die breite Verfügbarkeit von Gigabit-Anschlüssen eine Grundvoraussetzung für die digitale Transformation. Der Zugang zu schnellem Internet wird den Bürgern flächendeckend zur Verfügung gestellt werden müssen, um die gesellschaftliche Entwicklung zu fördern.

TAGS: